30
Tage noch bis zum
Kirchtag

Wurden genug Fotos von euch gemacht?
ja eindeutig
geht so
nein definitiv nicht

mehr Umfragen...
 
Kleinfeldtunier
Am Samstag, den 8. Juni 2019 fand nach langer Zeit wieder ein „dorfinternes“ Fussball-Kleinfeldtunier in Tröpolach statt. Lange war’s her, als das letzte Kleinfeldtunier in Tröpolach am alten Sportplatz veranstaltet wurde. Durch die Initiative durch Nicki Leitner, Andreas Zerza und Christian Jost konnte in den letzten Wochen nach einigen Absprachen und organisatorischen Aufgaben eine Neuauflage am neuen Gelände des Sportvereins Tröpolach organisiert werden, für welches die Burschenschaft Tröpolach, FF Tröpolach, Trachtenkapelle Wulfenia, Andi’s Cafe Bar und Moser Dach zur Teilnahme mit einer Mannschaft gewonnen werden konnte.
 
Spiele
Jede Mannschaft bestand aus 1 Tormann sowie 5 Feldspielern und musste ein Spiel gegen jede andere Mannschaft zu jeweils 15 Minuten bestreiten, was am Ende des Tages insgesamt 10 Spiele ergab. Als Schiedsrichter konnte der ehemalige Fussballtrainer Preiml Rudi sowie Warmuth Peter gewonnen werden, die die Partien mit größter Sorgfalt (leider noch ohne Videobeweis) leiteten.
 
Sieger
Das höchst anspruchsvolle Kleinfeldtunier konnte nach Absolvierung aller Spiele die Mannschaft von Moser Dach (Roman Moser) ganz knapp mit dem besseren Torverhältnis als die FF Tröpolach für sich entscheiden und den neu angefertigten Wanderpokal mit nach Hause nehmen.
 
Zielschießen
Für Unterhaltung für jedermann/frau wurde in der Pause ein Zielschießen durchgeführt, bei dem es galt, 5 verschiedene Bälle in unterschiedlich große Tore zu schießen. Den besten 3 Schützen wurde auch ein schöner Sachpreis überreicht.
 
Gemeinschaft
In erster Linie diente dieses Kleinfeldtunier nicht sportlichen und Kräftemessen sondern der Gemeinschaft – wieder einmal eine gemeinschaftliche Veranstaltung mit Spiel und Spaß zu veranstalten. In diesem Sinne war dieser Bewerb auch ein voller Erfolg für alle Beteiligten, die auch nach dem Ende und der Siegerehrung die gemütlichen Stunden bei einem Bier zusammen verbrachte.
 
Dank
Ein herzlicher Dank gilt vorallem dem Sportverein Tröpolach, der das Gelände zur Verfügung stellte und die Bewirtung der Spieler mit Speis und Trank übernahm!

Die Veranstalter und Organisatoren freuen sich bereits auf die kommenden Jahre, in denen man diese eigentlich alte Tradition wieder fortführen möchte.
 
Text & Fotos: Gernot Steiner
 
Bericht wurde 1.440 Mal gelesen

Kommentare
Kommentar erfassen »»»